Aktuelles




Buslinie von Chiemsee durch das Priental nach Tirol verlängert

Während der Sommersaison v. 03.06. - 24.09. gibt es jetzt ein attraktives neues und grenzüberschreitendes Angebot. Die bestehende Buslinie von Bernau a. Chiemsee über Aschau zur Staatsgrenze bei Sachrang wird bei einzelnen Kursen nach Niederndorf in Tirol und weiter über den Inn bis Oberaudorf verlängert. Näheres siehe Fahrplan bzw. telefonisch bei der Gästeämtern der Gemeinden Bernau, Aschau und Oberaudorf. Inhaber von Gästekarten aus den genannten Gemeinden können die Linie kostenlos benutzen.



Bild: Ingrid Felipe, Landeshauptmann-Stellvertreterin von Tirol, freut sich über das neue grenzüberschreitende Angebot.

Hier können sie den Fahrplan als PDF herunterladen.



Umsteigefrei von Bad Feilnbach, Bad Aibling, Kolbermoor und Rosenheim ins Wanderparadies

Seit mehr als 20 Jahren bieten wir zusammen mit der Gemeinde Samerberg in der Sommersaison an Sonn- und Feiertagen (14. Mai bis 8. Oktober) einen Bus ins Wanderparadies Samerberg an.
Die Inhaber von Kurkarten aus Bad Feilnbach und Bad Aibling können den Wanderbus kostenlos benutzen.

Außerdem gibt es verbilligte Familienkarten und günstigere Tickets bei der Hochriesbahn. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter www.samerberg.de, bei der RVO (Tel. 08031-354950) und der RoVG (08031-3924510).



Wendelstein-Ringlinie fährt in die neue Sommersaison

Ab Samstag, 20. Mai, umrundet die Ringlinie wieder täglich den Wendelstein (bis 5. November). Die beiden Landkreise Rosenheim und Miesbach, die Anliegergemeinden, die Wendelsteinbahn und nicht zuletzt die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling unterstützen dieses herausragende touristische Angebot. Inhaber von Gästekarten der Gemeinden entlang der Linie (plus Bad Aibling) können die Ringlinie kostenlos benutzen. Näheres unter www.wendelstein-ringlinie.de oder telefonisch unter 08066-906333 (Reiseservice Bad Aibling) und 08033-30120 (Tourist-Info Oberaudorf).



Chiemseeringlinie startet am 3. Juni

Die Ringlinie um den Chiemsee (für Inhaber von Gästekarten der Gemeinden am See und Aschau kostenlos!) nimmt ab 3. Juni wieder ihren Betrieb auf (täglich bis 8. Oktober).
Der Bus ist mit einem speziellen Radanhänger ausgerüstet.

Näheres können Sie unter www.chiemseeringlinie.de, bei Chiemsee-Alpenland Tourismus (Tel. 08051-965550), Chiemgau Tourismus e.V. (Tel. 0861-9095900) und der RVO (08031-354950) erfragen.



Nachtexpress Chiemgau Nachtbus im Inntal ab Februar 2017 auch wieder am Freitag

25 Jahre lang bestand im Inntal zwischen Kufstein und Rosenheim ein Nachtbus-Angebot am Freitag und Samstag.

Im Juni 2016 musste wegen einer drastischen Kürzung der staatlichen Zuwendungen der Freitag gestrichen werden.

Aufgrund einer deutlichen Erhöhung der Zuschüsse der Gemeinden Kiefersfelden, Oberaudorf, Flintsbach, Brannenburg und Raubling ist es gelungen, ab dem 3. Februar 2017 auch in der Freitagnacht wieder eine sichere Fahrtmöglichkeit für jugendliche und erwachsene Nachtschwärmer zu gewährleisten. Auch der Landkreis Rosenheim leistet über seine ÖPNV-Stelle RoVG einen erheblichen finanziellen Beitrag. Der Nachtexpress fährt in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag in Rosenheim (Haltestelle Stadtmitte) jeweils um 0:00 Uhr und 2:00 Uhr und in Kufstein um 1:00 und 2:50 Uhr ab (letzte Fahrt ab Kufstein nur bis Brannenburg).

Der Fahrplan ist auch auf der Homepage der RoVG unter www.rovg.de/php/nachtexpress.php abrufbar.



Stadt-Land-Bus-Ticket

Bereits seit 25 Jahren können Fahrgäste, die mit Bus oder Bahn aus dem Landkreis in die Stadt Rosenheim kommen und im Besitz von Zeitkarten (Wochen-, Monats- und Jahreskarten) sind, im Stadtverkehr abgesenkte Anschlusstarife erhalten. Durch den sog. "City-Bon" ermäßigt sich für den Fahrgast der Preis der entsprechenden Zeitkarte um 50%. Dieses Angebot besteht für regelmäßige Nutzer des ÖPNV, insbesondere Pendler. Selbstverständlich gibt es den City-Bon auch für Fahrten aus dem Stadtverkehr ins Umland.

Um auch einen Anreiz für Tagesfahrten ("Gelegenheitsfahrer") zu bieten, auf den Bus umzusteigen, fanden auf Initiative der RoVG Gespräche mit dem Regionalverkehr Oberbayern (RVO) und dem Stadtverkehr Rosenheim (SVR) statt.

Als Ergebnis konnte zum Jahresbeginn 2017 das "Stadt-Land-Bus-Ticket" ins Leben gerufen werden.

Das Besondere an diesem neuen Angebot ist neben dem günstigen Preis vor allem die einfache Handhabung für den Fahrgast. Bei einer gewünschten Weiterfahrt im Stadtverkehr Rosenheim kann dies bereits im Regionalbus gegen Aufzahlung von 1,- € mit gebucht werden. Bei einer Rückfahrkarte und 2,- € Zuzahlung kann der Fahrgast den Stadtverkehr den ganzen Tag in Anspruch nehmen.

Für Busfahrten in das Rosenheimer Umland mit den Busfirmen in den Verkehrsgemeinschaften RO/Ost und RO/Süd und vorheriger Nutzung des Stadtverkehrs ist das Stadt-Land-Bus-Ticketebenfalls eine sehr preisgünstige Alternative zum eigenen Pkw.

Die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft -RoVG- als gemeinsame ÖPNV-Stelle des Landkreises und der Stadt Rosenheim wird den Verkehrsunternehmen die Einnahmeverluste, die ihnen aufgrund dieses stark rabattierten Angebotes entstehen, entsprechen ausgleichen.

Das Stadt-Land-Bus-Ticket ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem noch engeren Verbund der Busunternehmen in Stadt und Landkreis Rosenheim.



Fahrplan 2017 RoVG-Gesamtfahrplan 2017 kostenlos abzuholen

Auch für das Jahr 2017 legt die RoVG als gemeinsame ÖPNV-Stelle des Landkreises und der Stadt Rosenheim wieder einen Gesamtfahrplan für Bus & Bahn in der Region auf, heuer auch mit dem gesamten Stadtverkehr Rosenheim.

Der Fahrplan kann ab sofort kostenlos bei den Gemeinden, der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, im Ticketcenter oder am Bahnhof Rosenheim abgeholt werden.

Hier können Sie den Fahrplan 2017 ansehen



Nachtbus Chiemgau und Kurse nach Großkarolinenfeld vorübergehend eingestellt

Aufgrund der sehr schlechten Auslastung mussten der Nachtbus im Chiemgau und die Kurse nach Großkarolinenfeld vorübergehend eingestellt werden.

In Gesprächen mit allen Beteiligten soll versucht werden, wieder Fahrtmöglichkeiten zu schaffen.



Solarleuchte Weikering Eine LED-Solarleuchte für Schulbushaltestellen

Diese Idee realisierten Mitglieder der Gemeindentwicklung Vogtareuth in Kooperation mit einem einheimischen Fachbetrieb. Das Ergebnis: eine professionelle Solarleuchte, flexibel konfigurierbar für die Situationen an Schulbushaltestellen im ländlichen Raum. www.vosolar.de
Solarleuchte Weikering



Filzenbus 2015 Erster Rufbus im Landkreis Rosenheim

Als Zubringer für den seit Mitte Dezember im Stundentakt verkehrenden "Filzenexpress" wurde für die Gemeinden Pfaffing und Albaching ein Rufbus ("Filzenbus") eingerichtet. Näheres unter "Die Linien - Filzenbus".




Minister Ramsauer zeichnet Bürgerbus Chiemsee aus

Auf Einladung des Bundesverkehrsministeriums wurde das Ehrenamts-Projekt Bürgerbus Chiemsee (10 Gemeinden in 2 Landkreisen) auf der Grünen Woche in Berlin vorgestellt. Minister Peter Ramsauer würdigte die Arbeit der Ehrenamtlichen als vorbildlich. Im Bild v.l.n.r: Franz Polland, Bürgermeister Jürgen Seifert, Minister Peter Ramsauer, Hans Zagler und Jakob Kaindl (nicht auf dem Foto: Rolf Mitzkeit).



Neuer Faltfahrplan für die Nachtbusse im Landkreis Rosenheim

Landrat Josef Neiderhell, RoVG-Geschäftsführer Hans Zagler und der Vorsitzende des Vereins "Rosenheimer Nachtexpress e.V." Rudolf Schleyer konnten einen aktuellen Faltfahrplan für die Nachtbusse im Landkreis Rosenheim präsentieren. Die Kosten wurden vom NEX-Verein übernommen. Der Fahrplan kann bei den Busunternehmern, den Gemeinden oder der RoVG im Landratsamt kostenlos abgeholt werden.



Bürgerbus Chiemsee ab Mai auch über Seebruck

Der Bürgerbus Chiemsee erschließt mit Seebruck ab Mai die 10. Gemeinde in 2 Landkreisen. Außerdem
konnte für das bayernweit einmalige Projekt mit ausschließlich ehrenamtlichen Fahrern ein neuer
Kleinbus angeschafft werden. Den neuen Fahrplan erhalten Sie bei den Gemeindeämtern, der RoVG
im Landratsamt bzw. auf unsere homepage unter "Die Linien/Bürgerbus".




Das Rad fährt wieder kostenlos mit

Auf der Bahnstrecke von Prien nach Aschau können ab dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember Fahrräder wieder kostenfrei mitgenommen werden. Die Rosenheimer Verkehrsgesellschaft und die SüdostbayernBahn vereinbarten eine Pauschalregelung. Von dieser Vereinbarung ausgenommen sind an Schultagen die stark frequentierten Züge Aschau ab 6:41 Uhr und 7:23 Uhr sowie Prien ab 12:20 Uhr. Landrat Josef Neiderhell bedankte sich am Priener Bahnhof beim Chef der SüdostbayernBahn Christoph Kraller für das Entgegenkommen. Bis 2009 war es auf allen sieben Bahnstrecken im Raum Rosenheim möglich, Fahrräder kostenlos mitzunehmen. 2009 kündigte DB Regio den Vertrag einseitig auf und war danach auch nicht zu Verhandlungen bereit. Einzig mit der Bahntochter SüdostbayernBahn konnte eine Regelung für die Strecken Rosenheim – Mühldorf und Wasserburg – Forsting gefunden werden. Der jetzt geschlossene Vertrag wurde möglich, weil die SüdostbayernBahn mit dem Fahrplanwechsel die Strecke Prien – Aschau von DB Regio übernimmt.



RoVG bezuschusst Jahreskarten

Ab Jahresbeginn 2009 bezuschusst die RoVG den Bezug von Abo-Jahreskarten. Dies gilt für alle Buslinien in Landkreis und Stadt Rosenheim. Die Fahrgäste können die Jahreskarten für den Preis von 8 Monatskarten beziehen. Näheres bei den teilnehmenden Firmen RVO, Reiter, Siflinger, Steinbrecher, Margreiter, Hollinger, Kroiss und Hilger oder bei der RoVG.



RoVG beteiligt sich für Stadt u. Landkreis bei Mifaz

Die RoVG, in erster Linie um einen Ausbau des ÖPNV bemüht, sorgt sich auch um eine umweltverträgliche Abwicklung des Autoverkehrs. Da in der Region das ÖPNV-Angebot z.T. noch Lücken aufweist und daher der eigene Pkw benutzt werden muss, sollte dies wenn möglich mit Fahrgemeinschaften erfolgen.
Hierzu hat sich die RoVG an der leicht zugänglichen regionalen Mitfahrzentrale Mifaz beteiligt.